Hut auf

Wer Hüte und Mützen trägt, fällt auf. Also Kopf hoch und Brust raus ;). Zu jedem Look gibt es die passende Kopfbedeckung. Ich persönlich trage gerne Hüte mit breiter Krempe oder Caps. Sie schützen im Herbst nicht nur vor Wind und Wetter, sondern lassen uns bei einem bad hair day im Handumdrehen gut aussehen. Seit neustem habe ich die Baker Boy Cap für mich entdeckt. Sie sind der Fashionbegleiter schlechthin. Man sieht sie an Influencern, Bloggern und Fashionistas. Weiterlesen

Gut behütet durch die kalte Jahreszeit

Hüte zeigen sich diesen Winter besonders facettenreich. Gerade in der kalten Jahreszeit dienen sie als stilsicherer Schutz gegen Wind, Kälte und Regen. Und selbst die Styling Kombination aus Jeans und Basic Shirt sieht mit Hut gleich viel extravaganter aus. Dem Outfit wird eine Extraportion an Coolness verliehen. Bei einem bad hair day kann man sich einfach einen Hut aufsetzen und sieht trotzdem toll aus. Den Haaren wird dadurch auch eine Styling Auszeit gegönnt. Das mache ich übrigens ganz gerne. Dabei lasse ich die Haare ganz natürlich über die Schultern fallen. Ein seitlicher Flechtzopf macht sich aber auch ganz gut zum Hut, gerade, wenn es windig und stürmisch ist. Einfach Ein paar Strähnen aus dem Zopf herauslösen, um den Look lässiger wirken zu lassen.

Weiterlesen