Anke Klesper von der Beauty Klinik an der Alster im Interview über Beauty und Fettabsaugung

Anke Klesper Beauty Klinik.jpgHallo ihr Hübschen!
Lange haben Vicky und ich uns mit dem Thema Schönheitsoperationen beschäftigt. Ein Thema, welches sehr aktuell ist und viele interessiert – auch uns. Besonders beliebt ist Fettabsaugung und stößt Brustvergrößerung vom Thron der beliebtesten Schönheitsoperationen in Deutschland. Wir haben zu dem Thema Anke Klesper von der Beauty Klinik an der Alster, interviewt. 

Wie lange existiertert die Beauty Klinik an der Alster?

Die Beauty Klinik an der Alster besteht an dem jetzigen Standort seit 14 Jahren. Davor als Praxis in der Böttgerstraße. Wir sind mit den OP Nachfragen größer geworden. Mein Mann und ich haben immer von einer eigene Beauty Klinik geträumt. Wir haben zusammen am UKE gearbeitet, ich war Krankenschwester und er Arzt. Den Traum haben wir dann letzlich umgesetzt.

Welche Operationen werden am häufigsten durchgeführt?

Bei uns in der Beautyklinik werden am häufigsten Brustvergrößerungen, Fettabsaugungen und Facelifts durchgeführt. Aber auch Nasenkorekkturen und das absaugen von Schweißdrüsen sind sehr gefragt.

Fettabsaugungen gehören zu den häufigstens Operationen in der Beauty Klinik. Wie oft werden Fettabsaugungen in der Woche durchgeführt?

3-6 mal die Woche werden Fettabsaugungen durchgeführt.

Sind es Patienten die Problemzonen haben, die sich Fett absaugen lassen oder sind es eher kleine Fettpölsterchen, die man abgesaugt haben möchte?

Beides. Das fängt an bei den Fitnessstudiokandidaten, gerade Männer die sehr körperbewusst sind, regelmäßig ins Fitnessstudio gehen und z.B. die Mini-Hüften, abgesaugt bekommen wollen. Die können da nicht hin trainieren. Wenn die vom BMI, Muskelfettwert, prozentuale Verteilung richtig aufgestellt sind, dann schaffen die es auch in den nächsten zwei Jahren nicht dahin zu trainieren. Und die sind dann natürlich super happy, das sie links und rechts ein Päckchen Butter abgesaugt bekommen. Fettabsaugung ist ein Eingriff, der mit minimalen Risiken verbunden ist, gerade wenn man es unter lokaler Betäubung und mit dem richtigen Verfahren macht.

Aber wir haben natürlich auch Patienten, die an Lipödem leiden. Die sind oben relativ schmal, haben ein normales Essverhalten, die können zuschauen wie die immer dicker werden. Und da gibt es von der Krankenkasse bezahlte Lymphdrahinage und Kompressionsware, die im Sommer super unangenehm zu tragen ist. Aber keine Krankenkasse bisher trägt die Kosten für eine Operation. Es ist nachgewiesen, das wissen die Kassen und die Ärzte auch, das die OP die einzige Möglichkeit ist, diese krankhaften Zellen abzusaugen. Diese Zellen füllen sich ja immer mehr mit krankhaftem Fett und wir können sie halt absaugen. Und wenn wir die behandeln ist das schon ein gesundheitlicher Eingriff.

Dann gibt es beispielsweise Patienten die Größe 42/44 tragen, sehr stämmig gebaut sind und mehrere Diäten hinter sich haben. Die lassen sich dann den Bauch, die äußeren sowie inneren Oberschenkel absaugen und nehmen das nochmal als Anreiz, ihre Ernährung doch wirklich umzustellen. Die kriegen dann eben Motivation, weil sie sich das über die OP gekauft haben.

Wie lange müssen Patienten aussetzen, nach einer Fettabsaugung?

Je nachdem wie groß die Region ist. Wenn wir jetzt kleine Hüften haben, mal angefangen von den Fitnessstudiokandidaten. Die kommen meistens Freitags zur OP und können Montags dann wieder arbeiten. Es ist nicht mit starken Schmerzen zu rechnen, aber es kann dann schon fester Muskelkater sein oder eine Druckempfindlichkeit und damit die Patienten vom Kopf her frei sind, empfiehlt es sich eine Woche frei zu nehmen. Wenn es viel ist an Fett das weg muss, benötigt man sowieso zwei Sitzungen. Dann wird es z.B. Freitags und Montags gemacht. Wenn sie dann den Rest der Woche frei haben, reicht das völlig aus.

Warum saugen denn einige Ärzte über Narkose ab und andere örtlich?

Weil nicht jeder das Equipment hat, das der Patient das in örtlicher Betäubung toleriert. Wir können auf dem OP Tisch keinen quälen. Wir haben die Lokal Anästhesie zur Verfügung und wenn die gewirkt hat, kommt die Absaugung. Wenn man mit spitzen Kanülen absaugt, schafft es auch die lokale nicht, dort den Schmerz komplett auszustellen. Wir z.B. saugen mit dem Vibrationsverfahren ab. Die Kanülen sind rund vorne, die Öffnung ist auch nicht angeschliffen und die vibriert so ganz schnell hin und her, lockert das Fett und saugt sich zwischen dem Binde- und Stützgewebe durch, verletzt keine festen Strukturen und saugt nur das Fett ab. Das ist einfach nicht so traumatisch. Hinterher hat man keine dollen blauen Flecken und die Stellen sind nicht so geschwollen. Vor allem kann es schmerzmäßig toleriert werden.

Unser System kostet so viel wie ein Kleinwagen und die Investition lohnt sich für manche Ärzte einfach nicht. Wir saugen aber oft ab und wollen abends ruhig ins Bett gehen und wissen das wir den Patienten in ein oder zwei Wochen unter die Augen treten können, sodass er uns weiterempfiehlt. Wir brauchen einfach eine Methode, die uns allen Spaß macht und die kräfteschonend für den Patienten ist, sodass er schnell wieder fit ist. Unsere Patienten können Freitags kommen und Montags wieder arbeiten. Das ginge nach der konventionellen Methode nicht. Für uns ist es kräfteschonender, weil der Operateur eben am Tag manchmal zwei bis drei Fettabsaugungen hat. Die muss er ja auch kräftemässig durchstehen. Deshalb benötigt er auch das passende Modul dazu.

Wie sieht denn für dich der ideale Körper aus?

Ich mag mittelgroße Frauen, die einen sportlich, leicht muskulösen Körper haben. Dadurch sind die Körper auch immer straffer. Wenn man früh anfängt sich über Krafttraining oder Joga Muskeln aufzubauen und selbst dann durch die 1. und 2. Schwangerschaft vielleicht nicht so exzessiv an sich arbeiten kann, vergisst der Körper jedoch nicht, das er mal trainiert war und kann die Muskeln dann schnell wieder ansprechen.

Hast du in Zukunft vor was an dir ändern zu lassen oder bist du jetzt vollkommen zufrieden mit dir?

Also im Moment muss ich sagen, dass ich ganz froh bin, viel Sport zu treiben und mich mit gesunder Ernährung und Sublementen in Form halte, sodass ich aktuell nichts vorhabe. Aber ich sag mal bei jeder Frau kommen irgendwann mal mit Anfang 50 die Oberlider auf einen zu. Im Moment habe ich noch einen offenen Blick. Aber das wäre was, wo ich nicht lange fackeln würde. Die halbe Stunde lege ich mich unters Messer, bin eine Woche geschwollen und habe hinter wieder einen offenen Blick. Aber das ich jetzt erahne, was noch kommen könnte, weiß ich nicht. Vielleicht in 20 Jahren.

Welche Beauty Tipps kannst du anderen mit auf dem Weg geben?

Verliebt sein ist ein ganz weit bekanntes Beauty Geheimnis und Schwangerschaft. Am besten beides zusammen. Man ist durch die Hormone geschüttet, mehr geht einfach nicht. Nun konnte ich nicht mein ganzes Leben schwanger sein, also entscheide ich mich für Variante A.

Ihr habt Fragen rundum Fettabsaugung, dann steht Euch Anke Klesper von der Beauty Klinik an der Alster mit Rat und Tat zur Verfügung, auch über Whatsapp unter der Nummer: 0173-5797979

Beauty Klinik an der Alster

Mittelweg 18

20148 Hamburg

Tele 040/41355661

http://www.plastische-chirurgie-alster.de

Advertisements

5 Gedanken zu “Anke Klesper von der Beauty Klinik an der Alster im Interview über Beauty und Fettabsaugung

  1. Was für ein interessanter Beitrag meine Schöne, das ist eindeutig ein Thema, mit dem ich. mich noch kaum beschäftigt habe, aber auch ich komme ja in die Jahre…;-) Wirklich interessante Fragen und Antworten. Ich wünsche dir eine ganz fabelhafte neue Woche Schatz, ganz ganz liebe Grüße aus Düsseldorf momentan, x S.Mirli!
    http://www.mirlime.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s